06.11.05

Mein letzter Trip liegt ca 7 Monate zurueck nun bin ich wieder auf dem Wege zu neuen Abenteuern! Diesmal fuehrt mich meine Reise in die arabischen Emirate, auf die Philippinen und dann fuer eine unbefristete Zeit nach Thailand. Der Sommer in der Heimat war wieder gut, ging aber wie immer ruck zuck vorbei. Neben den ueblichen Festen gabs einige runde Geburtstage und auch Hochzeiten zu feiern. Doch ein ganz trauriges Ereignis ueberschattet noch heute die ganzen Festivitaeten, denn ein sehr guter Freund ist von uns gegangen! Ich teile die Meinung vieler, dass es immer noch unbegreiflich ist, dass Gerhard nicht mehr unter uns weilt. Er war ein angenehmer Zeitgenosse und wird uns noch lange fehlen - "Sali" Gerhard!!

Bin nun gespannt, was mich in den kommenden Monaten erwartet. Noch einmal tief durchatmen und aufgehts:

Goodbye Pfalz - see you Dubai

 

 

              Abflug Frankfurt                                                      Salama Alaikum to Dubai

08.11.05

Nach einem problemlosen Flug bin ich nun in Sharjah, einem Nachbar-Emirat von Dubai angekommen und habe schon wieder viel erlebt, dass ich gar nicht weiss womit ich beginnen soll! Obwohl meine Unterkunft mit dem Rollstuhl als leicht zugaenglich beschrieben war, sind am Eingang 4 Stufen zu ueberwinden. Das Personal ist zwar immer hilfsbereit, doch auf die Dauer ist es fuer mich keine Loesung. Durch einen Bekannten bekam ich die Handynr. von einem gewissen Herrn Abbas, der Manager eines Behinderten-Sport-Club ist. Sofort hat er mir seine Hilfe angeboten und obwohl ich dort niemanden kannte, wurde ich mit offenen Armen empfangen. Schnell wurde eine neue rolligerechte Bleibe fuer mich gefunden. Ich bin aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen, denn die Einrichtung zaehlt meiner Meinung nach zu den best ausgestattesten Handicapped Clubs auf der Welt! Vom Physiotherapeuten bis hin zu einem riesigen Schwimmbad ist alles vorhanden und damit man den Club auch von weitem nicht uebersieht, leuchtet die ganze Nacht die Flutlichtanlage von einem super gepflegten Stadion - Geld spielt in den Emiraten keine Rolle!! Doch das ist nicht alles! Im Al Tiqah Club, dessen Inhaber Scheikh Nabilla Bint Mohammed Al Qassini ist, trainiert auch die arabische Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft.Der Manager war erfreut, dass auch ich Basketball spiele und sofort hat er gefragt, ob ich nicht eine Mannschaft kenne fuer ein Austausch und um einpaar Trainingsspiele zu machen. Die letzten 2 Jahre spielte ich ueber Winter in Neuseeland in einer Mannschaft Basketball, mit denen soll ich jetzt Kontakt aufnehmen, damit das Team hierher kommt - Flug und Unterkunft frei versteht sich!! Die Haerte oder?!                 

Da ich zum ersten Mal in den Emiraten bin hat mir der Manager weiterhin gleich ein Auto mit Fahrer zu Verfuegung gestellt, damit ich ihr Land besser kennenlerne. Kanns ja auch nicht glauben, aber Geld scheint hier wirklich keine Rolle zu spielen!

 

10.11.05                                      

Dubai ist der absolute Wahnsinn, anders kann man es nicht beschreiben! Was die Scheichs hier in die Wueste gebaut haben ist einmalig - hoeher, teurer, neuer so heissen die 3 Regeln und es wird wie verueckt weiter gebaut. 

Hiader, mein mittlerweile befreundeter Fahrer hat mich heute zum Burj Al Arab, dem teuersten Hotel der Welt gefahren, um nat das obligatorische Touri-Foto zu machen. Durch ihn bekomme ich auch die Moeglichkeit tiefer in die arabische Kultur zu blicken, die fuer mich bis dato relativ fremd war! Hiader ist zwar gekleidet wie ein Scheich, hat aber glaub ich genauso weinig "drauf" wie ich!

 

                                                                Burj Al Arab mit Hiader

 

13.11.05

1958 wurde das Oel entdeckt. Seit der Zeit herrscht in den Emiraten Luxus im Ueberfluss, die Souks sind voll mit Gold, teure Autos findet man fast an jeder Strassenecke und keine beruehmte Designermarke darf fehlen. Das Land hat einen der hoechsten Lebensstandarde der Welt!

 Mir gefallen besonders gut die traditionellen Maerkte mit all den exotischen Geruechen von Gewuerzen und gutriechenden Parfuems. Man wird regelgerecht in das alte Arabien zurueckversetzt, tausend und eine Nacht laesst gruessen - feilschen ist angesagt!

                      

14.11.05

Trotz aller westlichen Einfluesse, wird die alte Kultur noch bewart. Frauen mit der Burqa und dem schwarzen Umhang begegnen einem recht haeufig. Der Islam (Unterwerfung unter den Willen Gottes) ist die Hauptreligion. Zu seinen Elementen gehoeren das taegliche, fuenfmalige Gebet, der Fastenmonat Ramadan und die Pilgerfahrt nach Mekka.

 

         freitags gehts in die Moschee                                Tradition und westliche Ikone

 

Mit dem Rolli bin ich eigentlich gut zurecht gekommen, zumindest in den neueren Stadtgebieten wurde auch an Rollstuhlfahrer gedacht. Viele Bordsteine sind abgeflacht und in den riesigen Shoppingmalls fehlt es nie an Aufzuegen.

Wegen dem bunten Voelkergemisch aus allen Teilen der Erde dass sich hier angesiedelt hat, ist dementsprechend das Essen sehr abwechslungsreich. Das Angebot reicht von der einfachen chinesischen Garkueche bis hin zum Damaskus Fried Chicken (DFC)!! Besonders die variantenreichen Vorspeissen hatten es mir angetan und dabei hat es Spass gemacht, vor der Skyline das abendliche Treiben auf der Creekpromenade mit einer Wasserpfeife zu beobachten!

 

          schmauch                                                              2 Religionen - geht doch!!

 

Uebrigens: Aus der Heimat habe ich das grosse Glas mitgebracht, dass vor uns auf dem Tisch steht (schlecht zu erkennen). Wie heisst das Glas nun? Das ist ein echtes pfaelzer Dubbai-Glas, ist doch klar! (und wieso nimmts niemand ins Programm??)

15.11.05

Der 1. Teil meiner Reise ist leider schon wieder vorbei! Der Aufenthalt hier war fuer mich super interessant, sicherlich auch wegen den einheimischen Bekannten. Ein nochmaliger Besuch in den Emiraten ist nicht ausgeschlossen, doch nun fuehrt mich meine Reise weiter auf die Philippinen. In diesem Sinne ma'a s-salama emirates!

 

Good bye Dubai - see you Manila

weiter: Zurueck und auf Philippinen klicken


Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!