Brunei      Manila      Taipeh      Shanghai      Neuseeland     Thailand 2

 

15.11.04

Es ist kaum zu glauben wie schnell doch die Zeit vergeht, habe das Gefuehl das es erst gestern war, als ich im April in diesem Jahr von meinem letzten Trip zurueckgekommen bin. Nun sitze ich wieder im Flugzeug und versuche die richtigen Zeilen fuer das kommende Abenteuer zu finden. Diesmal fuehrt mich meine Reise hauptsaechlich nach Asien und Neuseeland - wenn alles gut geht, werde ich wieder im April 05 in Frankfurt landen. Der umfangreiche Flugplan ist nur durch Freifluege als Entschaedigung einer Fluggesellschaft moeglich, mit der ich zuletzt eine Notlandung in Bangkok hatte! Doch dies ist eine andere Geschichte und wuerde den Rahmen des Reiseberichtes sprengen, nur das Eine: Als Rollstuhlfahrer in solch einer Panik-Situation nicht laufen zu koennen, war der "Horror"!

Meine Gedanken sind z.Z. bei den Zuhausgebliebenen - viele Freunde und Bekannte haben mir fuer die kommende Zeit Glueck gewuenscht, das Gleiche wuensche ich mir auch!! Also aufgehts:  Goodbye Pfalz - see you Bangkok!!

 

                          Abflug Frankfurt                                                         Welcome to Thailand

19.11.04

Nach 4 Tage der Eingewoehnung fuer Asien (Kulturschock, hohe Luftfeuchtigkeit usw...), bin ich uebers Wochenende mit "Meiling" von Bangkok aus ins noerdliche Chiang Mai geflogen. Der Flug war fuer ca 30 Euro pro Person recht guenstig. Chiang Mai ist zwar die zweitgroesste Stadt Thailands, jedoch mit dem Morloch Bangkok nicht zu vergleichen, alles laeuft fuer asiatische Verhaeltnisse viel ruhiger ab und das Caos haelt sich in Grenzen. Sehenswert dort ist unteranderem ein Aufzuchtscamp fuer Elefanten-Waisen und der Tempel Wat Phra Tat Doi Suthep.

 

 

 

Sehr ueberrascht war ich als ich zum Tempel kam, der auf einem hohen Berg liegt und ich einen Aufzug vorfand! Ohne den Lift waeren die 300 Stufen zum Wat wohl kaum zu bewaeltigen gewesen. Ueberhaupt sind ueberraschender Weise Thailands Heiligtuemer eigentlich gut mit dem Rollstuhl zu befahren, vielleicht liegt es auch an der Tatsache, dass die Tochter der Koenigsfamilie selbst mal vorübergehend im Rollstuhl saß. Noch ein Wort zum rollstuhlgerechten: Sicherlich bringt das Reisen mit dem Rollstuhl in Asien einige Probleme mit sich, doch die Hilfsbereitschaft der freundlichen Menschen laesst so manches "rollstuhlgerecht" werden!

 

                  in Asien kein ueblicher Service                                  steil, aber machbar

22.11.04

 

Kaum on Tour ist schon

Besuch aus der Heimat

gekommen, naemlich der

1. Buergermeister von

Reisdorf-Pfalz nebst

Gattin Aga aus Polen!

 

 

26.11.04

Heute wurde in Thailand das Loy-Kraton Fest gefeiert (bei Vollmond). Wir waren am Wat Arun das am Chao Praya Fluss liegt um das Spektakel zu beobachten. Auf Fluessen und Seen werden Bananenschiffchen (Kratons) mit Kerzen und Raeucherstaebchen geopfert, die ein fantastisches Bild bei Nacht ergeben. Die Thais entschuldigen sich damit fuer die Verschmutzung ihrer Gewaesser und glauben, dass ihre Suenden mit den Kratons weggetragen werden (wenn's nur so einfach waere - gell?!).

 

          Wat Arun - Tempel der Morgenroete "What 'n Wat"            So klein und schon Moench

 

02.12.04

Ich wusste, dass die Thailaender grossen Respekt gegenueber aelteren u. behinderten Personen aufbringen, aber was ich hier des oefteren erlebe uebersteigt manchmal meine Erwartungen. Gibts ein Hindernis zu ueberwinden, sei es ein hoher Bordstein oder Treppenstufen, ist schon jemand da, der helfen moechte. Auf mein "korp kun kap" (danke) folgt immer ein "mai ben r(l)ai (no problem)! In Thailand wird die Lehre des Buddha verehrt. Der buddhistische Glaube erklaert auch die Freundlichkeit und das Laecheln, das mich immer wieder beeindruckt. Ist man gut und freundlich, kann man in der naechsten Inkarnation auf ein besseres Dasein hoffen!   Also Leute "keep smiling"!!!

 

                Maerchenwelt fuer Buddha                          Laecheln (soll ja auch gesund sein)   

 

04.12.04

Lohnend ist die Fahrt nach Ayutthaya der frueheren Hauptstadt Thailands und einer der groessten Touristenatraktionen des Landes. Ruinen und Kunsthandwerk zeugen von einer grandiosen Epoche der Stadt, die 1767 von den Burmesen voellig zerstoert wurde.

 

 

 

05.12.04

Der Koenig wurde heute 78 Jahre alt, d.h. das ganze Land feiert Geburtstag und da wir Sonntag haben, wird kurzerhand der Montag zum Feiertag erklaert. Die Loyalitaet der Menschen zu ihrem Koenig ist fuer uns deutsche schwer verstaendlich, denn trotz wirtschaftlicher Missere laesst kein Thai auf Koenig Bhumibol und den Seinen etwas kommen. Am Abend verwandelt sich Bangkok in ein eindruckvolles Lichtermeer, zudem ein verschwenderisches Feuerwerk den Nachthimmel erleuchten laesst.

                              

 08.12.04

Es heisst Abschied nehmen von Thailand! Die Zeit war supi, ging aber wie immer zu schnell vorbei. Was immer von grossem Vorteil ist, wenn man in fremden Laendern Einheimische kennt, wenn's dann noch "Meiling" ist - umso besser!! So genoss ich immer die wahren Insidertipps und die Einladungen zu den Familien nach Hause. War die Wohnung mit dem Rolli mal schwer zugaenglich wurde einfach die Kueche auf die Gasse verlegt - mai ben rai!!

                                         

Good Bye Thailand - see you Brunei

 

Weiter: Oben auf Brunei klicken

 

 

 


Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!