Bin on Tour

Wer Tipps zu den einzelnen Reiseländern hat (Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten, Kneipen usw......)

kann ja was ins Gästebuch schreiben, oder eine E-Mail senden!! MitschSchreiner@web.de 

 

 

                            

                 Indien                                          Philippinen                                      Thailand

 

meine neue Handy Nr. fuer Thailand 0066816715719

 

 

Es ist immer muesig zu sagen wie schnell doch die Zeit vergeht, aber die Sommerzeit in der Heimat ging mal wieder ratz-fatz vorbei. Seit dem 19.10. bin ich nun wieder mitschontour! Diesmal gehts zuerst nach Indien (um hauptsaechlich das Taj Mahal zu sehen), dann zum ERDA Hilfsprojekt nach Manila - Philippinen und zuletzt nach Thailand (in erster Linie nach Chiang Mai um dort meine Freunde zu besuchen). Wenn ich Indien "ueberlebe" und es gefaellt mir anfangs dort, lege ich auf dem Heimweg (April/Mai 08) nochmals einen Stop ein. Am Abend vorm Abflug war ich noch in Hochheim zu einer Kapitains-Ernennungs-Party eingeladen, wenn das kein gutes Omen fuer die Reise ist!! Also die Zeit der Vorfreude ist vorbei, hoffentlich stehn die Sterne gut - auf gehts!

 

                     vorm Abflug                                                  Abflug in Frankfurt

20.10.07

Delhi!! Mehr als je zuvor habe ich mortz Probleme mich in einer Stadt zurechtzufinden. Schon oft war ich in Asien unterwegs, doch Indien ist anders und fuer alleinreisende Rollstuhlfahrer eine grosse Herausforderung. Abgesehen von dem Menschen- und Wagengedraenge auf den Strassen und den Gegebenheiten die Null fuer den Rollstuhl geeignet sind, ist man ohne Hilfe quasi machtlos was zu unternehmen. Bin froh, dass ich von zu Hause aus fuer die ersten Tage ein besseres Hotel gebucht habe, um mich aklimatisieren zu koennen. Wow der erste Eindruck war hart, mal sehen wies weitergeht!

23.10.07

Immer wenn ich im Ausland irgendwo neu bin, besuche ich Reha-Zentren fuer Querschnittsgelaehmte um mich mit "gleichgesinnten" auszutauschen. Im Inidian Spinal Injuries Centre traf ich Rollstuhlfahrer, die mir sofort fuer meinen weiteren Aufenthalt Hilfe angeboten haben. Je mehr Tage ich im Land bin umso mehr bin ich faszieniert von dem Chaos, das zweifellos hier herrscht. Bekanntschaften sind nat. immer von Vorteil.Die Gegensaetze sind grass und zugegeben anfangs gabs Probleme, doch so langsam macht mir Indien Spass!

 

        Spinal Injuries Centre                                                             coole Kuh

 

25.10.07

Agra (Taj Mahal)!! Es ist soweit, heute fahr ich zum Taj, wie die Einheimischen sagen. Durch die Hilfe eines indischen Rollstuhlfahrers gelang es einen zuverlaessigen Fahrer zu finden der mich mit seinem Auto nach Agra fuhr. Mit jedem Kilometer stieg die Spannung bis ich endlich ueberwaeltigt vor dem grandiosen Bauwerk stand. Was ein Maharadja fuer seine verstorbene Frau aus Liebeskummer erbauen lies, ist wirklich ein einziger Traum aus Marmor. Die zahlreichen Inderinnen mit ihren bunten Saris, die taeglich das Taj Mahal besuchen, erzeugen dazu ein Stimmungsbild wie aus einem indischen Maerchen. Beschreiben kann man die Stimmung schlecht, man sollte es selbst live gesehen haben (dies gilt uebrigens fuer das gesammte Indien)! Auf alle Faelle war es richtig das Taj Mahal juengst zu einem der 7 neuen Weltwundern zu waehlen.

 

                   Fort in Agra                                                         Frauen in Saris

 

 

Taj Mahal

 

28.10.07

Ereignisse machen das Reisen interessant, so fand ein Tag vor meiner Abreise in Delhi der bekannte Halbmarathon statt. Ueberraschender Weise gabs sogar eine Kategorie fuer Rollstuhlfahrer (allerdings nur ueber 3,8 km). Als alter Leichtathlet lies ich es mir nat. nicht nehmen daran teilzunehmen und meldete mich schnell noch am Abend zuvor an (in Indien kein Problem). Es nahmen nur einheimische Rollstuhlfahrer teil und es gab keine Gewinner und Verlierer, manche wurden sogar geschoben, trotzdem bin ich als erster ueber die Ziellinie gerollt! Es war ein geiles Spektakel. Dass ein deutscher Rollstuhlfahrer an dem Lauf teilnahm, gefiel den Medien und selbst in der groessten indischen Tageszeitung stand am naechsten Tag ein Interview mit mir drin.

 

   

                    Vorm Start                                                                     gewaltig

 

weiter oben auf Philippinen klicken!

 

 


Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!